Rudolf Augstein und sein “Spiegel”

Gepostet von am 19. Dezember 2013

Rudolf Augstein und sein “Spiegel”

Wenn das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“, wie so oft zitiert, in der jungen BRD das Sturmgeschütz der Demokratie war, dann stand er am Zünder. Rudolf Augstein, Herausgeber und Chefredakteur der ersten Stunde, hat das Blatt und die deutsche Medienlandschaft geprägt wie wenig andere. Von den Mächtigen seiner Zeit erntete er dafür Anerkennung, aber auch Verachtung. Seine Bedeutung als Journalist aber spricht ihm wohl keiner ab. Zum 90. Jahrestag seines Geburtstages hat sich Matthias Winkelmann mit dem Journalisten, Politker und Menschen beschäftigt.

Befragt zur Bedeutung des “Spiegel” hat Augstein selbst einmal das gesagt:


(Ausgestrahl als Kalenderblatt bei MDR INFO am 05.November 2013 Dauer: 3:19 Minuten)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>